Prophylaxe / Zahnreinigung

PROPHYLAXE – GESUND BEGINNT IM MUND

Sicher putzen Sie Ihre Zähne 2x täglich und legen großen Wert auf Ihre Zahnhygiene. Studien haben allerdings ergeben, dass die Zahnhygiene Zuhause alleine nicht ausreicht. Die Prophylaxe dient der Gesunderhaltung Ihrer Zähne, des Zahnfleisches sowie des Mund- und Rachenraumes. Unser Ziel ist es, Ihnen eine gesunde Mundflora herzustellen und zu erhalten.

Karies- und Parodontose erzeugende Bakterien sollen hierbei weitgehend reduziert werden. Hierbei kann für jeden ein individuelles Programm zur Wiederherstellung und/oder Erhaltung der Mundgesundheit erarbeitet werden. All dies ermitteln wir auf Basis einer genauen Untersuchung.

Besonders wichtig ist die professionelle Reinigung bei Zahnimplantaten. Hier muss der Plaque regelmäßig und gründlich entfernt werden, um einer Periimplantitis vorzubeugen.

Warum ist die Prophylaxe so wichtig?

Die Prophylaxe in der Zahnarztpraxis ist nicht nur für Zähne und Zahnfleisch wichtig. Zahnprophylaxe schützt den Menschen, weil die Mundgesundheit einen großen Einfluss auf den gesamten Organismus hat – auf Fitness, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität.

Aus einer harmlosen Zahnfleischentzündung (Gingivitis) kann schnell mehr werden. Krankheiten, wie eine Parodontitis, können unseren gesamten Organismus beeinträchtigen. Die Parodontitis (auch Parodontose im Volksmund genannt) ist die chronische Entzündung des Zahnhalteapparates. Durch bakterielle Entzündungen bilden sich tiefe Zahnfleischtaschen und der Kieferknochen wird abgebaut. Am Ende droht Zahnverlust! Die Parodontitis ist aber nicht nur die häufigste Ursache für Zahnverlust bei Erwachsenen. Mit ihr steigen die Risiken für lebensbedrohliche Erkrankungen wie:

  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Diabetes
  • Lungenentzündung
  • Rheumatoide Arthritis

Prophylaxe für Zahnimplantate

Muss ich mich mit Implantaten auf eine spezielle Pflege oder Prophylaxe einstellen?

Implantate sind nicht umsonst der „natürlichste“ Zahnersatz, den Sie Ihrem Körper bieten können. Für eine lange Haltbarkeit Ihrer Zahnimplantate sollten Sie diese sorgsam pflegen und behandeln, als wären es Ihre natürlichen Zähne. Somit ist nicht nur regelmäßiges Putzen, sondern auch die Verwendung von Zahnseide oder optional Zahnzwischenraumbürstchen empfehlenswert, damit Ihr neues Lächeln noch lange strahlt.

Wie oft sollte ein Implantat-Patient zur Kontrolle kommen?

Ebenso wie unseren Patienten mit natürlichen Zähnen, empfehlen wir auch unseren Implantatpatienten uns mindestens zweimal im Jahr zur Prophylaxe zu besuchen. Unmittelbar nach einer Implantation sind die Abstände geringer, um den Heilungsverlauf der künstlichen Zahnwurzeln optimal zu unterstützen. Diese professionelle Zahnreinigung sorgt für eine Grundsauberkeit und entfernt alle harten und weichen Rückstände, die sich mit der Zeit in den Zahnfleischtaschen um das Implantat bilden.

Das Wichtigste auf einen Blick: 

  • Zahnimplantate müssen regelmäßig gereinigt werden, mindestens zweimal im Jahr, um bakterielle Entzündungen rund um das Implantat zu vermeiden.
  • Die größte Gefahr für den Halt von Zahnimplantaten ist die Periimplantitis (ähnlich wie die Parodontitis am natürlichen Zahn).
  • Unsere Prophylaxe reinigt die Implantate mit speziellen Hilfsmitteln. Die Reinigung der Implantate erfordert Erfahrung und spezielle Vorgehensweisen.

Lassen Sie sich am besten nach jeder Behandlung einen direkten Folgetermin geben, um den nächsten Besuch bei uns im Kaiserberg ZMVZ in Duisburg nicht zu vergessen. 

Bestandteile der Prophylaxe

Entfernen von Zahnbelägen

Zentraler Bestandteil der Prophylaxe ist eine gründliche Reinigung der Zähne, der Füllungen und Kronenränder sowie der erreichbaren Wurzeloberflächen. Dabei werden harte und weiche Zahnbeläge wie Zahnstein, Nikotin- und Rotweinbeläge sowie andere Verfärbungen mit speziellen Pasten und Geräten entfernt. Die Zahnzwischenräume werden mit feinen Sandpapierstreifen gereinigt.

Gründlich

Mit Spezialinstrumenten werden dabei auch solche Stellen erreicht, die bei der eigenen Mundpflege nicht oder nur schwer zugänglich sind, zum Beispiel oberhalb des Zahnfleischsaums und in Zahnfleischtaschen.

Pulver-Strahl mit Air-Flow-Geräten

Bei hartnäckigen Verfärbungen kann eine Pulverstrahlreinigung helfen. Dabei wird ein Gemisch aus Wasser, Luft und Salzen mit Hochdruck auf den Zahn aufgetragen.

Polieren

Anschließend werden die Zähne poliert. Das Polieren soll der Neuansiedlung von Belägen vorbeugen, indem es raue Stellen an den Zähnen glättet. Neben den Zähnen selbst können auch Übergänge von Füllungen oder Ansatzstellen von Zahnersatz geglättet werden.

Fluoridieren

Fluorid hemmt den Verlust von Mineralien aus dem Zahnschmelz. Auf diese Weise wird er widerstandsfähiger gegen Säureangriffe. Das Fluoridieren dient damit in erster Linie der Kariesprophylaxe. Hierzu werden konzentrierte Fluoridgele oder Fluoridlacke verwendet, die am Ende der Reinigung aufgetragen werden.

Ergebnis

Zahnstein, Beläge und Verfärbungen der Zähne durch Nikotin, Rotwein, Kaffee oder schwarzen Tee sind beseitigt. Die Zähne sind sehr sauber, glatt und wirken dadurch heller und erstrahlen in neuem Glanz.

Hochmoderne Technik und Behandlungsmethoden lassen Sie den Traum von strahlend weißen Zähnen, die zum Anbeißen schön und gesund sind, verwirklichen.

Vorteile der Prophylaxe

√  Professionelle und schonende Reinigung der Zähne & Zahnzwischenräume

√  Entfernung von Zahnstein (harten Belägen) & Zahnbelag (weichen Belägen)

√  Politur der Zähne für eine glatte Oberfläche, damit sich neue Bakterien

nicht so schnell anheften können

√ Fluoridierung der Zähne, um sie widerstandsfähiger gegen Karies zu machen

√  Säuberung der Zunge mit einer speziellen Bürste

√  Genaue Bestimmung der Keimsituation

√  wirksame Maßnahme gegen Zahnfleischbluten und Mundgeruch

√  Beratung für die gründliche Zahnreinigung zu Hause

Die Prophylaxe sollte mindestens zweimal jährlich in Ihrem Kalender stehen. Vereinbaren Sie Ihren Termin im Kaiserberg ZMVZ unter 0203-39360.

Wir freuen uns auf Sie!