Narkosebehandlungen

Entspannt durch die Behandlung

Für viele Patienten ist der Besuch beim Zahnarzt mit Stress verbunden. Zahnarztangst ist heutzutage immer noch sehr verbreitet.

Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten die Behandlung schmerzfrei und ohne Angst durchzuführen.

Die Möglichkeiten beginnen bei einer Behandlung unter Lachgas bis hin zur Vollnarkose. Im Kaiserberg ZMVZ, mit einem hauseigenen sterilen Klasse 1 Operationssaal, bieten wir Ihnen alle sicheren und angenehmen Varianten einer schmerzfreien Behandlung.

Die Entscheidung für das jeweilige Anästhesieverfahren ist stets individuell auf den Patienten abgestimmt und in Abhängigkeit von seinem Allgemeinzustand, sowie Umfang und Dauer des Eingriffes zu treffen.

Dies sind Gesichtspunkte, die wir mit Ihnen und unserem Anästhesisten Team von Anaesthesio bei einer intensiven Vorbesprechung in ein vernünftiges Gleichgewicht zu bringen sind. Zu klären ist, was in Ihrem Fall sinnvoll und vertretbar ist und welche Art der Narkose, für Sie ideal ist. In diesem Zusammenhang werden auch kardiologische Aspekte berücksichtigt.

Die eingehende Vorbesprechung klärt welche Medikamente Sie regelmäßig einnehmen, ob Sie rauchen, ob Allergien oder Begleiterkrankungen vorliegen und welche Operationen bereits hinter Ihnen liegen. Auf Basis dieser Informationen bereiten wir ein präzise auf Ihren Körper abgestimmtes Narkoseverfahren vor.

Wir beraten Sie gerne.

LOKALANÄSTHESIE (örtliche Betäubung)

Bei kleineren Eingriffen kommt die Lokalanästhesie zur Anwendung. Der Patient ist die ganze Zeit bei Bewusstsein und ansprechbar. Nur der Bereich an dem operiert wird ist schmerzunempfindlich.

DÄMMERSCHLAF

Der Dämmerschlaf ist eine Zwischenform zwischen der örtlichen Betäubung (Lokalanästhesie) und der Vollnarkose. Sie werden nicht künstlich beatmet, sodass die Analgosedierung sehr viel weniger belastend für Ihren Körper und Ihr Herz-Kreislauf-System ist.

LACHGASSEDIERUNG

Die Behandlung unter Lachgas ist eine schonende Betäubungsmethode gegen Angst und Schmerz.

Die Verabreichung eines Sauerstoff-Lachgas-Gemisches (Lachgas, N2O) ist das älteste aller dentalen Sedierungsverfahren und hat seinen Ursprung bereits im 19. Jahrhundert.

Das Lachgas wird über eine Nasenmaske eingeatmet. Nach nur wenigen Atemzügen fühlen Sie sich leicht und entspannt. Lachgas wirkt beruhigend, entspannend und angstlindernd, darüber hinaus werden das Schmerzempfinden und der Würgereiz reduziert. Sie verlieren nie das Bewusstsein und bleiben während der gesamten Behandlungsdauer ansprechbar.

Am Ende der Behandlung ist die Wirkung komplett aufgehoben, die Sedierung ist somit nicht lange im Körper. Voraussetzung für die Behandlung unter Lachgas ist, dass die Nasenmaske toleriert wird und keine allgemeinmedizinischen Einwände bestehen. Lachgas ist besonders für Patienten mit einem ausgeprägten Würgereiz oder für Angstpatienten geeignet.

Vorteile:

  • Der Patient erlebt eine angstfreie, entspannte Behandlung
  • Das Lachgas wirkt schmerzstillend und beruhigend
  • Lachgas hemmt den Schluck- und Würgereflex
  • Lachgas ist sehr gut verträglich

VOLLNARKOSE

Nicht nur für Angstpatienten, auch bei sehr umfangreichen, langen und schwierigen Eingriffen ist die Vollnarkose eine stressfreie Möglichkeit eine Zahnoperation durchzuführen.

Der Patient verschläft die gesamte Behandlung und wird erst wach, wenn die Behandlung vorbei ist.

Sicherheit für unsere Patienten bietet die Durchführung der Eingriffe im hauseigenen sterilen Klasse 1 Operationssaal. Durch die sterile Klimatisierung mit Laminar Flow bieten wir Ihnen größtmögliche Sicherheit und Keimfreiheit. Unter Aufsicht unseres Anästhesieteams von Anaesthesio® ist es somit möglich eine stressfreie und schmerzarme Behandlung zu erhalten.

Nach der Vollnarkose wird der Patient in unserem Aufwachraum von unserem Fachpersonal betreut und muss im Anschluss von einer Begleitperson abgeholt werden.